fbpx
Menu

0

0,00€

Für viele Menschen ist ein Auto nicht nur irgendein Fahrzeug mit dem sie von A nach B kommen, sondern es ist sogar eine Art von Statussymbol. Man möchte dass sein Wagen immer gepflegt und sauber aussieht. Sicherlich könnte man nun mit dem Wagen in die Waschanlage fahren oder ihn von Hand waschen. Dabei werden in der Waschanlage die Felgen allerdings nie richtig gereinigt.

Und bei der Handwäsche werden sie gerne mal vergessen oder übersehen, weil man denkt es würde zuviel Arbeit machen den Schmutz zu entfernen, welcher recht hartnäckig wird.

Dabei ist es denkbar einfach seine Felgen auch selbst mit einem Felgenreiniger zu säubern, ohne dass dies zu einem Kraftakt werden muss. Durch den Felgenreiniger wird eine schnelle und effiziente Reinigung der Felgen erzielt und der eigene Wagen gibt wieder ein schönes Gesamtbild ab.

Wieso sind meine Alufelgen stark verschmutzt?

Alufelgen sind oftmals sehr verschmutzt, weil sich hier der Bremsstaub ablagert. Meistens sind die vorderen Felgen davon stärker betroffen ales bei den hinteren Felgen der Fall ist. Der Grund dafür ist denkbar einfach.

Beim Bremsen entsteht Hitze, wodurch der Bremsstaub sich regelrecht einbrennt. Ein Besuch in der Waschananlage kann diesen Schmutz nicht entfernen, sondern man muss die Felgen von Hand reinigen, wenn man sie wirklich wieder schön sauber haben möchte.

Was wird benötigt um stark verschmutzte Alufelgen zu reinigen?

Am besten geeignet um Felgen zu reinigen, ist ein Felgenreiniger. Hierbei sollte man darauf achten, dass man keinen sauren Reiniger verwendet, denn dieser könnte die Schrauben beschädigen. Ein guter Felgenreiniger sollte ph-neural sein.

Stark verschmutzte Alufelgen reinigen – in Schritten

Schritt 1

Zuerst ist es sehr wichtig, dass dieFelgen abgekühlt sind. Sonst klebt der Reiniger an und verliert seine Wirkung.

Schritt 2

Die Felge flächendeckend mit dem Reiniger einsprühen, dabei die Stirnseite zuerst wählen. Nun wird in die Felge, genau genommen in das Felgenbett hineingesprüht. Man sollte darauf achten, die Bremsen nicht einzusprühen, weil diese sich sonst festfahren könnten.

Schritt 3

Der Felgenreiniger beginnt mit dem Schmutz zu reagieren. Man muss den Reiniger 5 bis 10 Minuten lang einwirken lassen. Oftmals entsteht nun eine rote Verschmutzung der Räder, weil der Reinigungskomplex mit der Felge reagiert. Dass muss aber nicht bei jedem Felgenreiniger der Fall sein.

Schritt 4

Es ist zu empfehlen, die Felgen alle nacheinander einzusprühen. Wenn man wieder bei der ersten Felge angelangt ist, kann man mit der eigentlichen Reinigung beginnen.

Schritt 5

Die Felge wird mit Wasser eingesprüht um den Schmutz abzuwaschen. Hartnäckige Stellen müssen mit der Hand und einem Tuch nachbearbeitet werden. Danach spült man die Felge dann ein weiteres Mal ab. Das Tuch oder den Schwamm den man verwendet hat, muss man immer wieder zwischendurch ausspülen um nicht wieder neuen Schmutz auf den Felgen zu verteilen.

Schritt 6

Die Felge wird nachpoliert.

Fazit

Jedermann ist in der Lage sein Auto zu reinigen und zu pflegen. Ein gepflegtes Auto sieht nicht nur besser aus, sondern man kann durch die entsprechende Pflege auch die Langlebigkeit eines Fahrzeuges erhöhen.

Gerade Felgen scheinen viele Menschen vor ein Problem zu stellen. Denn oftmals sind diese extrem stark verschmutzt und es wirkt auf den ersten Blick als sei es schwierig diesen Schmutz wieder herunterbekommen zu können.

Mit dem richtigen Felgenreiniger ist dies aber kein Problem. Man kann ihn schnell und einfach einsetzen und erhält dadurch in recht kurzer Zeit wieder schöne Felgen die sich sehen lassen können.

Schreibe einen Kommentar

Add a comment